FRAGEN? HILFE? WIR SIND FÜR DICH DA: +49 (0) 89 800 653 86

Mac’s von PixelComputer – Warum der nächste Mac von uns sein sollte!

15 Jahre Erfahrung mit Anforderungen von Fotografen und Videofilmern

Wir sind keine gewöhnlicher Mac- oder Computerhändler sondern wir verstehen die Bedürfnisse von Fotografen und Videofilmen genau. Wir beraten und schulen Profifotografen, Agenturen, Studios und Videofilmer seit 15 Jahren. Wir wissen welche Anforderungen Lightroom, Photoshop, Final Cut, Capture One, Premiere Pro oder auch spezielle Plugins wie die Nik Filter oder die Alien Bee Plugins an Deinen neuen Mac stellen. Ob Du für ein dreireihiges HDR Panorama lieber mehr Arbeitsspeicher oder mehr CPU oder GPU Leistung benötigst.

Auspacken, anschliessen – funktioniert!

Auf Wunsch bekommst Du bei uns Deinen neuen Mac fix und fertig vorkonfiguriert mit EIZO Monitoren, X-Rite Messgeräten und EPSON Druckern. Wir richten Dir Dein Backup ein, wir liefern sicheren RAID Speicher – ob über Thunderbolt oder Netzwerk angeschlossen – direkt mit. Wir installieren auf Wunsch Deine Programme und helfen Dir die maximale Performance aus Deinem Mac für genau Deine Anwendungen herauszuholen. Du musst nur noch Deinen Mac auspacken, die Kabel verbinden und das System ist eingerichtet.

Wie kalibriere ich meinen Mac richtig für welche Anwendung? Für Print, für Web, für Fine-Art? Wie kalibriere ich das Mac Book Pro Retina Display? Wie das meines bereits vorhandenen Monitors? Warum ist das Bild auf meinem MacBook oder iMac rotstichig, während es auf meinem EIZO neutral aussieht? Wie passe ich das an?

Alle diese Fragen bekommst Du vermutlich weder bei einem Händler noch bei Apple eine Antwort. Bei uns schon.

Mac Pro – ultimative Leistung für Deine Anwendungen

Der MacPro ist in der Apple Welt die optimale Workstation. Mit der XEON Workstation Prozessor, Architektur und dualen Grafikkarten bietet er für jeden Anspruch die richtige Leistung. Die hat allerdings ihren Preis. Geeignet ist der MacPro für alle anspruchsvollen Anwendungen von der Bildbearbeitung in Lightroom, Capture One und Photoshop bis hin zu professionellem Videoschnitt oder auch Rendern in 3D.

Prozessoren: 4, 6, 8, 12 Kerne 

Du bekommst den MacPro nach Wahl mit einer 4,6,8 oder 12 Kern XEON E5v2 CPU. Die Prozessoren verfügen über bis zu 30 MB Level 3 Cache, die Peripheriegeräte werden über PCI Express 3.0 mit bis zu 40 GBit/s angeschlossen. Für Bildbearbeitung ist der 6 Kern Prozessor die beste Balance aus Preis und Leistung, wobei auch schon der 4 Kern Prozessor für die meisten Anwendungen mehr als genügend Leistung aufweist. Für den Videoschnitt raten wir zum 6 oder 8 Kern Prozessor, der 12 Kern Prozessor ist nur sinnvoll, wenn Deine Anwendung extrem gut auf die Nutzung von vielen CPU Kernen ausgelegt ist, was bei vielen 3D Programmen oder auch After Effects der Fall ist.

Duale Grafik (GPU) mit AMD Fire Pro D300, D500 oder D700 Karten

Die Dualen Grafikkarten gibt es in 3 Varianten: D300 mit je 2GB, D500 mit je 3 GB und D700 mit je 6 GB GDDR5 Speicher. Hier ist die Wahl einer größeren Grafikkarte nur sinnvoll, wenn Deine Anwendung eine explizite Grafikkartenbeschleunigung bietet.  Für „einfache“ Anwendungen wie Lightroom, Capture One oder Photoshop oder auch viele Plugins (HDR, Panorama, Videoplugins) reicht meist die D300 oder die D500 völlig aus. Solltest Du komplexe Grafikoperationen oder Videoschnitt mit dem MacPro durchführen wollen empfiehlt sich hier mindestens die die D500 oder D700 GPU. Anwendungen wie Final Cut, Premiere CC oder auch 3D Programme können die GPU ausnützen und Deiner Anwendung den entscheidenden Produktivitätsschub verleihen. Solltest Du Dir unsicher sein welche GPU du wählen sollst, ruf uns an. Wir können dann für Dich die optimale Variante ermitteln.

Superschnelle SSD’s 

Die SSD im MacPro ist ähnlich schnell wie unsere DualSSDs in unseren Windows Rechnern und leisten ca. 1000-1100MB/s lesend und 700-900MB/s schreibend. Damit bieten sie eine der besten SSD Performances, die man bei einem Rechner momentan erwarten kann. Die Kapazität wählst Du nach der Größe Deiner Projekte zwischen 256, 512 und 1024GB aus. Vergiss nicht, das auch Deine Programme und OS X auf der Platte Platz finden müssen. Hierfür ziehst Du am besten ca. 100 GB von der Festplattenkapazität ab und erhältst damit den Platz der auf der SSD für Deine Projekte verfügbar ist.

Für Unentschlossene ist der MacPro mit dem 6 Kern Prozessor, 16-32 GB RAM, 512 GB SSD und den D500 Grafikkarten ein System mit dem man wenig falsch macht. Allerdings beraten wir Dich hier sehr gerne und stellen Dir Deinen Mac Pro ideal für Deine Anwendungen zusammen. 

MacBook Pro Retina – transportable Power in 13 oder 15 Zoll

Das MacBook Pro Retina ist ein leichter und doch performanter Rechner mit einem der besten Notebook Displays auf dem Markt. Alle Modelle besitzen eine sehr schnelle SSD und ein Retina Display. Die Leistungsfähigkeit hängt jedoch stark von dem Modell ab das du wählst.

13 Zoll – Dual Core Prozessoren, 15 –  Zoll Quad Core Prozessoren 

Bei den 13 Zoll MacBooks kommen „nur“ Dual Core Prozessoren zur Verwendung. Hier empfehlen wir, wenn vom Budget her möglich, ein Upgrade auf den i7 Prozessor, da dieser mit 2 zusätzlichen Kernen bis zu 80% schneller in  ist. Beim 15 Zoll kommen nur noch Quad Core i7 Prozessoren zum Einsatz, die alle über 4 „echte“ Kerne und 4 „virtuelle“ Kerne verfügen und damit auch dem schnellsten 13 Zoll MacBook Pro Retina in der Leistung deutlich überlegen sind. Wenn Du mit Lightroom, Capture One oder Photoshop wirklich arbeiten willst und transportable Höchstleistung suchst kommt nur das 15 Zoll MacBook Pro in Frage.

Integrierte oder dedizierte Grafikkarten

Die MacBook Pro 13 Zoll Modelle und das Einsteigermodell des MacBook Pro 15 Zoll verfügen über sehr leistungsfähige integrierte Grafikprozessoren. Das 13 Zoll Modell über eine Intel Iris Graphics 6100, das 15 Zoll Modell über eine Intel IRIS Pro. Diese sind für Bildbearbeitung völlig ausreichend. Solltest Du jedoch Videos schneiden wollen, bietet das 15 Zoll Modell auch eine dedizierte Grafik, die Nvidia GT750M, die mit 2 GB DDR5 Speicher für die meisten auch anspruchsvollen Video- und 3D Projekte ausreicht.

Speicher – SSD intern – HDD Extern

Wie bei allen aktuellen Macs außer dem iMac und dem MacMini werden intern nur noch SSD’s und keine konventionellen Festplatten mit großer Kapazität verbaut. Deswegen dimensioniere Deine SSD (256,512 oder 1024GB) so, das hier Platz für alle Projekte ist an denen Du auf einmal arbeiten wirst. Alle anderen Daten lagerst Du am sinnvollsten auf eine externe Festplatte oder ein NAS System, am besten mit RAID 1/5/6 Spiegelung, die Du bei uns gleich mit erwerben kannst aus. So kannst Du schnell und sicher ideal kombinieren.

Das Retina Display – Vor – und Nachteile

Das Retina Display  verfügt aufgrund der hohen Auflösung über eine extrem hohe Detailgenauigkeit und ist für ein Notebookdisplay mit das Beste was momentan erhältlich ist. Da es jedoch nur in der Helligkeit und nicht auf Farben kalibriert werden kann und auch nur den Farbraum sRGB unterstützt ist es ideal in einer Kombination mit einem hochwertigen EIZO Monitor, mit dem man im Büro oder zu Hause auch mit seinem MacBook Pro farbverbindlich arbeiten kann. Den EIZO Monitor kann man dann als Referenzmonitor verwenden. Solltest Du MacBook Pro und EIZO Monitor zusammen erwerben, kalibrieren wir Dein MacBook Pro Display und stimmen es (soweit möglich) auf den EIZO Monitor ab. Auch dies ist eine Dienstleistung die Du wohl nur bei uns erhältst.

iMac der All in One unser ungeliebtes Kind

Der iMac ist der Rechner den wir Fotografen und Videofilmern nur eingeschränkt empfehlen, da er zwei Konzepte vereint die für uns nicht ganz zusammen passen und für den Fotografen – egal ob Amateur oder Profi – nicht wirklich passend sind. Ein relativ leistungstarker Rechner und ein vom Prinzip her gutes Display, werden in eine untrennbare Einheit vergossen. Der Monitor ist wie bei Apple üblich nur in der Helligkeit nicht aber in der Farbtemperatur bzw. Gain, noch im Gammawert oder Schwarzpunkt und Kontrast anpassbar. Damit ist eine gute Softwarekalibration ist kaum möglich, geschweige denn eine hochwertige Hardwarekalibration wie bei EIZO Monitoren. Der iMac Retina 5K bietet uns zwar eine immense Auflösung und ein gestochen scharfes Bild, aber leider mit nicht perfekten Farben. Auch Eigenschaften wie eine komplette gleichmässige Helligkeitsverteilung wie dem Digital Uniformity Equalizer bei EIZO, lässt der iMac leider vermissen.

Ansonsten entspricht der iMac einem guten Desktop Rechner mit i5 oder i7 CPU, den man unbedingt mit einer SSD ausstatten und den notwendigen Speicherbedarf über eine externe Platte, die per USB3 oder Thunderbolt angeschlossen ist, decken sollte. Von konventionellen Festplatten oder dem Fusion Drive raten wir für Bild- und Videobearbeitung ab, da diese entweder zu langsam sind (HDD) oder der Anwender keine Kontrolle darüber hat auf welche Daten schnell und auf welche langsam zugegriffen werden soll.

Mit einem guten zweiten, kalibrierten Monitor, z.B. einem CS oder CX von EIZO erhält man dann wieder ein gute Lösung sowohl für den Amateur als auch den Semiprofi. Hier passen wir auf Wunsch die Kalibrationen von EIZO und iMac aneinander an. 

iMac’s bieten wir daher momentan nur auf Anfrage an. Bitte ruf uns an und lass Dich beraten.

Mac Mini’s – Der günstige Einstieg

Der Mac Mini ist und bleibt der günstige Einstiegsrechner in die Mac Welt.

CPU Leistung

Mit seinen Dual Core i5 oder i7 Prozessoren mit 2 Kernen erreicht er in etwa die Leistung eines MacBook Pro 13 Zoll und ist für den Amateur oder für einfache Ansprüche an die Bild- und Videobearbeitung völlig ausreichend. Mit der i5 oder i7 CPU verfügt  der Mac Mini über insgesamt vier (2 echte und 2 virtuelle Kerne) und ist damit in etwa so schnell wie ein 13 Zoll Mac Book Pro Retina. Hier ist die i7 CPU, sollte Dein Budget ausreichen, die ideale Wahl, oft reicht aber auch schon die Einsteiger i5 CPU, hier kannst Du leider jedoch nicht die großen SSD / HDD Optionen auswählen. Alternativ schau Dich bei unserer PixelStation QuadCore um, hier bekommst du einen Windows Rechner zu ähnlichen Preisen, aber mit mehr Leistung.

Speicher – SSD intern – HDD Extern

Für eine ideale Festplattenperformance wähle bitte eine Variante mit SSD Laufwerk, da die konventionelle HDD zu langsam ist und Du beim Fusion Drive nicht selber bestimmen kannst welche Daten beschleunigt werden und welche nicht. Dimensioniere Deine SSD (256,512 oder 1024GB) so, das hier Platz für alle Projekte ist an denen Du auf einmal arbeiten wirst. Alle anderen Daten lagerst Du am sinnvollsten auf eine externe Festplatte oder ein NAS System, am besten mit RAID 1/5/6 Spiegelung, die Du bei uns gleich mit erwerben kannst aus. So kannst Du schnell und sicher ideal kombinieren.

Hinweis: Bitte beachte das Du (und auch wir) die MacMinis nicht mehr aufrüsten können, da alle Bauteile inzwischen fest verbaut sind. D.h. eine spätere Erweiterung ist nicht möglich. Also dimensioniere Deine MacMini gleich so wie Du ihn brauchst.

FRAGEN? HILFE? WIR SIND FÜR DICH DA: +49 (0) 89 800 653 86